Sucht ist kein unabänderliches Schicksal!

Wir bieten Abhängigen die Möglichkeit, dieses Problem im Rahmen einer stationären / ambulanten Therapie anzugehen und zu überwinden. Als wichtigste Unterstützung bieten wir den Escape-Entzug an. Eine einzigartig sanfte und effektive Entzugsmethode, die den Opiatentzug enorm erleichtert und vereinfacht sowie bewährte Therapiekonzepte und Coaching zur Bewältigung der psychischen Suchtproblematik im gewohnten Lebensumfeld. Wir bieten Beratung, Drogenentzug und Nachsorge aus einer Hand (integrierter Behandlungspfad) für Abhängige aus dem In- und Ausland. Unsere Privatklinik ist die richtige Adresse für einen Entzug von Schmerzmitteln und Drogen auf Opiatbasis wie zum Beispiel:

  • Heroin
  • Methadon
  • Polamidon
  • Oxycodon
  • Sevre-Long®
  • Tilidin
  • Substitol®
  • Compensan®
  • Subutex®
  • Bupensan®
  • Tramal®
  • Tramadol
  • Fentanyl

Da ausser dem Opiatentzug alle Interventionen auf ambulanter Basis stattfinden, sind die folgenden Voraussetzungen für diese effiziente und diskrete Therapieform notwendig:

  • Sie sind sozial integriert (fester Wohnsitz, stabile Umgebung, geregelter Tagesablauf).
  • Sie verspüren den Wunsch, Ihre Abhängigkeit zu überwinden.
  • Sie sind bereit, etwas dafür zu tun.
  • Sie haben die Unterstützung einer nahestehenden Bezugsperson.
  • Sie sprechen Deutsch, Francais oder Englisch.

Wenn Sie sich angesprochen fühlen, lesen Sie bitte die Informationen zum Ablauf der Behandlung:

Sie vereinbaren einen Termin für ein Vorgespräch (Telefon +41 62 721 61 61) mit der Therapieleitung. Dieses kann bei uns in Schöftland (Schweiz) oder telefonisch erfolgen. In dieser kostenlosen Konsultation werden alle relevanten Fragen besprochen und wir erstellen mit Ihnen einen Behandlungsplan.

Dabei erhalten Sie die notwendigen Informationen über die neurophysiologischen Zusammenhänge und die daraus resultierenden Vorbereitungen für eine Escape-Therapie. Diese Schritte sind bereits ein erstes Training für die Zeit nach dem Entzug, häufig bereits verbunden mit einer ersten Verbesserung der Lebensqualität.

Ein Opiatentzug in unserer Einrichtung wird möglichst gemäss Ihren Terminwünschen festgelegt und innerhalb von 5 Tagen durchgeführt. Sie verbringen den Aufenthalt in einem unserer komfortablen Einzelzimmer.

Ein Nachsorgekonzept wird, falls notwendig, gemäss Ihrer individuellen Situation vereinbart. Wir bieten Therapie und Coaching im Anschluss an den Entzug flexibel (auch international) gemäss Ihren Bedürfnissen und Therapiefortschritten.

Ein effizientes Rückfallmanagement erlaubt es, auch nach einem allfälligen «Stolpern» den begonnen Weg weiterzuverfolgen, ohne dass bis dahin Erreichte wieder in Frage zu stellen.

Unsere Therapiekonzepte sind auf Nachhaltigkeit hin angelegt, bewirken dauerhafte Verhaltensänderungen und damit eine Bewältigung der Sucht in der vertrauten sozialen Umgebung!

Zum Selbstverständnis unserer sozialmedizinischen Arbeit die Metapher des Bergführers:

Sie verfolgen Ihr Ziel Suchtfreiheit, wir kennen die Wege dahin und sind Ihnen auch im schwierigen Gelände mit unserer Erfahrung und unseren vielfältigen Möglichkeiten behilflich. Dabei ist uns die Freude an der Qualität unserer Arbeit und unser Engagement zur Verbesserung der Lebenssituation von Abhängigen ein Anliegen.